Projektleitung: Matthias Rohrer

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

salinenfaehre-kleinSeit dem 15. Jahrhundert existierte ein Fährbetrieb über den Rhein. 1954 wurde mit dem Bau des Kraftwerks Birsfelden wegen Pegelveränderungen der Betrieb der Salinenfähre eingestellt. Heute noch erinnert das kleine Wartehäuschen mit Zollstation in der Rheinlehne an jene Zeit.
Mit der Lancierung des Projekts Rheinlehne soll dieser historische Fährbetrieb zwischen Grenzach-Wyhlen und der Schweizerhalle wiederaufgenommen und die Gemeinden und ihre Bevölkerung verbunden werden. Als zusätzliche Verkehrsverbindung für Pendler im Langsamverkehr, für Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer aber auch als touristische Attraktion und kulturelle Belebung und Aufwertung der Region.
Seilfähren funktionieren 100% ökologisch. Lautlos und emissionsfrei gleitet die Fähre am Gierseil befestigt durch Ausnutzen der Strömung des Rheins vom einen zum anderen Ufer. Als Fährgast ein wunderbarer Moment der Entschleunigung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok